Allgemeine Geschäftsbedingungen

For English speakers:
You can find the terms and conditions in English here: https://tiverme.rothech.com/terms-and-conditions 

1. Einleitung

Die hier aufgeführten Allgemeinen Geschäftsbedingungen fungieren als Rechtsrahmen für das Vertragsverhältnis zwischen Tiver.me und den Nutzern, die Dienste von Tiver.me nutzen und legen die Bedingungen fest, unter denen die Benutzung der Tiver.me-Dienste erfolgt.

Der Nutzer erklärt sich durch die Registrierung bei Tiver.me in den mobilen Apps für iOS und Android mit den hier aufgeführten Geschäftsbedingungen einverstanden. Falls der Nutzer mit den Geschäftsbedingungen nicht einverstanden sein sollte, muss auf die Registrierung und Nutzung von Tiver.me verzichtet werden.

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen entsprechen den Nutzungsbedingungen für Tiver.me.

2. Vertragspartner und Geltungsbereich 

2.1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend “AGB” genannt) gelten zwischen der Christoph Rothermel, Seydlitzstraße 2/1, 89077 Ulm (nachfolgend “Tiver.me”, “Anbieter”, “wir” oder “uns” genannt) und dem Kunden (nachfolgend “Nutzer” genannt). Gegenstand dieses Vertrages ist die unentgeltliche oder entgeltliche Nutzung der von uns über unsere Webseiten und mobilen Apps angebotenen Leistungen (nachfolgend “Tiver.me” genannt).

2.2. Tiver.me richtet sich ausschließlich an Privatpersonen. Eine gewerbliche bzw. kommerzielle Nutzung ist nicht gestattet.

2.3. AGB von Nutzern oder von diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen des Nutzers haben keine Geltung. Abweichende Regelungen setzen die explizite Einwilligung von Tiver.me in Textform voraus.

3. Vertragsabschluss

3.1. Durch die Erstellung eines Benutzerkontos mittels der Registrierung in den jeweiligen mobilen Apps kommt der Vertrag zwischen Tiver.me und dem Nutzer zustande.

3.2. Die Registrierung kann der Nutzer durch das Ausfüllen des Registrierungsformulars durchgeführt werden. Das Registrierungsformular befindet sich innerhalb der mobilen Apps von Tiver.me.

3.3. Die Nutzung von Tiver.me ist kostenlos und finanziert sich durch Werbung. Kostenpflichtige Funktionen kann der Nutzer durch den Erwerb eines Abonnements freischalten.

3.4. Es darf pro Nutzer nur ein Benutzerkonto angelegt werden. Eine erneute Registrierung von durch Tiver.me gesperrte Nutzer ist untersagt.

3.5. Die Nutzung ist nur für volljährige natürliche Personen gestattet.

3.6. Sexualstraftätern ist die Nutzung von Tiver-me untersagt. Dies sind in Deutschland Personen, die wegen Sexualdelikten (§§ 174 bis 180 oder § 182 oder §§ 180 a, 181 a, 183 bis 184g StGB) oder nach den für den Schutz von Kindern und Jugendlichen ebenfalls besonders relevanten Straftatbeständen (§§ 171, 225, 232 bis 233 a, 234, 235 oder 236 StGB) oder deren jeweiligen regionalen Äquivalenten vorbestraft sind.

3.7. Die Registrierung von Nutzern kann seitens Tiver.me abgelehnt werden, sofern hierfür objektive Gründe vorliegen. Diese sind unter anderem: Registrierung aus Märkten in denen Tiver.me nicht verfügbar ist, Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen, SPAM-Verdacht, Zweifel an Richtigkeit der eingegeben Daten. Falls Zweifel an der Richtigkeit der Registrierungsdaten bestehen, darf Tiver.me die Registrierung auch von weiteren Schritten abhängig machen, wie z.B. durch einen Nachweis der Identität.

4. Leistungen und Preise

4.1. Tiver.me Netzwerk
Tiver.me bietet dem Nutzer Zugriff auf ein Netzwerk an Tiver.me Anwender-Profilen. Dieses kann zum Kennenlernen anderer Personen sowie zum Aufbau von Freundschaften und Beziehungen verwendet werden. Das Netzwerk kann über die mobilen Apps für IOS und Android abgerufen werden. Das Netzwerk enthält Profile mit Fotos und Informationen über andere Nutzer, die in Listen sortiert nach Likes angezeigt werden können. Registrierte Tiver.me Nutzer können diese Profile und Informationen abrufen und andere Nutzer kontaktieren. 

4.2. Die Plattform von Tiver.me kann von registrierten Nutzern unter Berücksichtigung der gesetzlichen Bestimmungen und der Nutzungsbedingungen verwendet werden, um Inhalte mit anderen Nutzern zu teilen, indem diese auf der Plattform hochgeladen werden.

4.3. Der Umfang und die Funktionsweise vor Tiver.me-Plattform darf von Tiver.me jederzeit geändert werden. Falls hierbei wesentliche Funktionen der Tiver.me-Plattform wegfallen sollten, steht dem Nutzer ein Sonderkündigungsrecht zu.

4.4. Tiver.me strebt eine hohe Verfügbarkeit der Tiver.me Dienste an. Dennoch können Ausfallzeiten auftreten, die unter anderem auf Wartungsarbeiten und Software-Updates zurückzuführen sind. Zudem können Ausfallzeiten auftreten, die aufgrund von technischen oder sonstigen Problemen, die nicht im Einflussbereich von Tiver.me liegen, wie z.B. höhere Gewalt. Für die Nutzung der Tiver.me-Plattform muss der Nutzer eine aktuelle Android oder iOS-Version einsetzen, ansonsten ist es möglich, dass die Nutzung der Tiver.me-Plattform nur eingeschränkt möglich ist.

5. Kostenpflichtige Funktionen, Abonnements, Virtuelle Güter

5.1. Kostenpflichtige Funktionen allgemein
In den Apps von Tiver.me kann der Nutzer verschiedene kostenpflichtige Funktionen, wie Abonnements und virtuelle Güter erwerben.

5.1.1. Vor dem endgültigen Erwerb wird dem Nutzer der gültige Preis der kostenpflichtigen Funktion angezeigt. Hierbei gelten die Bedingungen der jeweiligen kostenpflichtigen Funktionen.

5.1.2. Kostenpflichtige Funktionen können an das Benutzerkonto gebunden sein.

5.1.3. Kostenpflichtige Funktionen können eine feste Laufzeit haben.

5.1.4. Der Erwerb kostenpflichtiger Funktionen darf nur in der Raum (innerhalb bzw. außerhalb der Europäischen Union) stattfinden, in dem sich der Nutzer gewöhnlich aufhält.

5.2. Abonnements
Abonnements stellen kostenpflichtige Funktionen mit einer Laufzeit dar.

5.2.1. Ein vom Nutzer gebuchtes Abonnement verlängert sich nach dem vom Nutzer gewählten Zeitraum automatisch, wenn dieses nicht fristgemäß gekündigt wurde.

5.2.2. Abonnements stellen von dem Benutzerkonto unabhängige Verträge dar, sofern von den Abonnementbedingungen keine Bindung an das Benutzerkonto vorgesehen ist.

5.2.3. Ein Abonnement kann von einem Nutzer auf ein anderes Benutzerkonto übertragen werden. Hierfür muss Tiver.me das neue Benutzerkonto mitgeteilt werden.

5.2.4. Die Frist zur Kündigung eines Abonnement beträgt für beide Vertragsparteien 24 Stunden zum Ablauf des Abonnements.

5.2.5. Nach Kündigung kann der Nutzer Benutzerkonto ohne die im Abonnement enthaltenen kostenpflichtigen Funktionen weiter nutzen. Somit bleibt das Benutzerkonto von der Kündigung des Abonnements unberührt. 

5.2.6. Falls das Abonnement über iTunes, den Apple App Store oder Google Playstore abgeschlossen wurde, muss dieses in iTunes, dem Apple App Store oder im Google Playstore gekündigt werden. Aufgrund technischer Einschränkungen seitens dieser Anbieter kann die Kündigung/Rückbuchung nicht seitens Tiver.me erfogen.

5.2.7. Bei Abschluss eines Abonnement über einen anderen Zahlungsanbieter, kann eine direkt Kündigung über den jeweiligen Anbieter sowie in Text- (per Fax und E-Mail) oder Schriftform (per Brief) gegenüber Tiver.me erfolgen. Hierbei muss der Nutzer zwingend die E-Mail-Adresse des betroffenen Benutzerkontos aufführen, damit eine Zuordnung für Tiver.me möglich ist.

5.2.8. Abonnements können seitens Tiver.me außerordentlich aus wichtigem Grund ohne Einhaltung einer Frist gekündigt werden. Wichtige Gründe sind unter anderem die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens über das Vermögen des Nutzers oder dessen Ablehnung mangels Masse, ein schwerwiegender Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen, ein wiederholter Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen, die Nutzung des Benutzerkontos für rechtswidrige Handlungen.

5.2.9. Bei Kündigung eines Abonnement seitens Tiver.me aus einem vom Nutzer zu vertretenem Grunde, muss der Nutzer den entstandenen Schaden zu ersetzen.

5.3. Virtuelle Güter
Virtuelle Güter sind dauerhafte oder verbrauchbare virtuelle Güter, die der Nutzer in den Apps von Tiver.me kaufen kann.

5.3.1. Durch den Erwerb von virtuellen Gütern erhält der Nutzer benutzerkontengebundenen virtuelle Güter, wie z.B. Coins, die er in den Apps von Tiver.me zum Freischalten von Funktionen oder zum Kauf von anderen virtuellen Gütern einsetzen kann.

5.3.2. Virtuelle Güter eines Nutzers können nicht auf andere Benutzerkonten übertragen werden, sofern von den Bedingungen des jeweiligen Virtuellen Guts nichts anderes vorgesehen ist. Somit sind virtuelle Güter an ein Benutzerkonto gebunden.

5.3.3. Löscht oder kündigt der Nutzer sein Benutzerkonto verliert der Nutzer virtuelle Güter unwiderruflich.

6. Kündigung

6.1. Kündigung durch Tiver.me

6.1.1. Ein Benutzerkonto kann seitens Tiver.me mit einer Frist von 2 Wochen ordentlich gekündigt werden.

6.1.2. Eine Kündigung eines Benutzerkontos seitens Tiver.me kann durch Kündigung in Text- oder Schriftform erfolgen.

6.1.3. Erfolgt die Kündigung eines Benutzerkontos seitens Tiver.me aufgrund für den Nutzer nicht zu vertretenden Gründe (z.B. nicht auf Basis dieser Geschäftsbedingungen oder nicht auf Basis geltender Gesetze), hat der Nutzer einen Anspruch auf Erstattung des Preises der an das Benutzerkonto gebundenen kostenpflichtigen Funktionen, sofern diese nicht vollständig verbraucht wurden bzw. abgelaufen sind.

6.2. Kündigung durch den Nutzer

6.2.1. Das Benutzerkonto kann seitens der Nutzer jederzeit ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist gekündigt werden.

6.2.2. Die Kündigung eines Benutzerkontos kann der Nutzer durch Löschen seines Benutzerkontos oder durch Kündigung in Text- oder Schriftform erwirken. Der Nutzer kann in den Einstellung der mobilen Apps von Tiver.me die Löschung seines Benutzerkontos veranlassen. Die Kündigung kann auch in Text- (per E-Mail) oder Schriftform (per Brief) erfolgen. Hierfür muss der Nutzer bei Kündigung zwingend die E-Mail-Adresse angeben, welche zur Registrierung des Benutzerkontos verwendet wurde, damit eine Zuordnung erfolgen kann.

6.2.3. Erfolgt die Kündigung oder Löschung des Benutzerkontos durch den Nutzer, verfallen alle dort enthaltenen oder freigeschalteten kostenpflichtigen Funktionen.

7. Pflichten des Nutzers

7.1. Wahrheitsgemäße Angaben, Verifikation durch Tiver.me
7.1.1. Zur Registrierung muss der Nutzer eine valide E-Mail-Adresse angeben, unter welcher dieser erreichbar ist. Die angegebene E-Mail-Adresse muss seitens des Nutzers aktuell gehalten werden und soll zur Kommunikation mit Tiver.me verwendet werden, damit Tiver.me den Nutzer einem Benutzerprofil zuordnen kann. Falls nicht über die angegebene E-Mail-Adresse mit Tiver.me kommuniziert wird, muss der Nutzer mit geeigneten Mitteln nachweisen, dass dieser der Besitzer des jeweiligen Nutzerprofils ist. Hierbei können Verzögerungen aufgrund fehlender Angaben auftreten, die zu Lasten des Nutzers gehen.

7.1.2. Der Nutzer darf nur seine eigenen Daten angeben. Es dürfen keine Bankverbindungen oder Kreditkartendaten Dritter in betrügerischer Absicht angegeben werden.

7.1.3. Auf Tiver.me besteht keine Klarnamenpflicht, somit kann der Nutzer ein Pseudonym bzw. einen Nicknamen auf der Plattform nutzen. Weitere Daten (z.B. Bilder oder Schulausbildung), die der Nutzer in Tiver.me veröffentlicht, müssen wahr sein. Es dürfen also keine Informationen auf Tiver.me veröffentlicht werden, welche nicht auf den Nutzer zutreffen bzw. diesen zeigen.

7.1.4. Tiver.me hat die Befugnis die durch den Nutzer angegebenen Daten auf Richtigkeit überprüfen zu lassen, um deren Richtigkeit zu verifizieren. Hierbei muss der Nutzer bei Aufforderung durch Tiver.me kooperieren, um seine Identität bzw. seine gemachten Angaben zu bestätigen. Falls dies seitens des Nutzers abgelehnt wird oder sich die Daten als unwahr herausstellen, ist Tiver.me zur außerordentlichen, fristlosen Kündigung berechtigt.

7.2. Nutzerverhalten, Nutzungsrechte, Nutzerinhalte
7.2.1. Der Nutzer gewährt Tiver.me inhaltlich, zeitlich und räumlich nicht beschränkte und unterlizenzierbare, nicht exklusive, übertragbare, unentgeltliche Rechte (sogenannte “Nutzungsrechte”), auch zur kommerziellen Nutzung und Verwertung, an den Inhalten (sogenannte “Nutzerinhalte”), die dieser auf der Tiver.me Plattform veröffentlicht, speichert, übermittelt oder generiert. Beispiele für Inhalte sind Profildaten, Texte und Bilder.

7.2.2. Tiver.me legt einen großen Wert auf einen guten Umgang unter den Nutzern der Plattform. Aus diesem Grund ist jegliches Verhalten verboten, welches beleidigend, gewaltverherrlichend, sexuell, diskriminierend, belästigend, rassistisch, pornografisch oder rechtswidrig ist. Der Nutzer ist für seine Nutzerinhalte verantwortlich. Tiver.me darf Nutzerinhalte, die gegen diesen Punkt verstoßen löschen, das Profil des verantwortlichen Nutzers sperren oder das Vertragsverhältnis zu diesem kündigen. 

7.2.3. Das Nutzungsrecht inkludiert die Befugnis zur kommerziellen und nicht-kommerziellen Nutzung und umfasst auch alle derzeit unbekannten, aber zukünftig möglichen Formen der Nutzung. Insbesondere werden folgende Rechte eingeräumt:
(i). Recht zur öffentlichen Bereitstellung (z.B. über das Internet), 
(ii). Recht zur Verbreitung, Ausstellung, Vervielfältigung oder öffentlichen Wiedergabe,
(iii). Recht zur öffentlichen Wiedergabe, inklusive des Aufführungs-, Vorführungs- und Vortragsrechts,
(iv). Recht zum Einsatz in Werbemaßnahmen jeglicher Art,
(v). Recht zur Veröffentlichung auf der Website von Tiver.me, in Suchmaschinen oder Social Media Plattformen,
(vi). Recht zur Bearbeitung und Umgestaltung,
(vii). Recht zur Wiedergabe durch Bild- oder Tonträger,
(viii). Alle Rechte des Datenbankherstellers gemäß § 87 b UrhG und zur Aufnahme in Datenbankwerke.
Der Nutzer hat einen Anspruch auf Nennung seines Namens als Urheber bei Verwendung des Nutzerinhalts außerhalb der Apps von Tiver.me oder der Tiver.me-Plattform. Hierfür wird das Pseudonym bzw. der im Benutzerkonto hinterlegte Nickname verwendet und auf die Tiver.me Plattform verwiesen.

7.2.4. Indem der Nutzer Tiver.me nutzt und hier Nutzerinhalte veröffentlicht, versichert dieser Tiver.me, dass dieser befugt ist das Nutzungsrecht in der genannten Form an Tiver.me zu übertragen und über diese frei verfügen kann. Für den Fall, dass an den Nutzerinhalten Rechte Dritter bestehen, muss der Nutzer Tiver.me hierauf unverzüglich hinweisen. In diesem Zusammenhang stellt der Nutzer Tiver.me von jeglichen Ansprüchen Dritter frei und kommt für die Kosten der Rechtsverteidigung auf.

7.2.5. Ein Benutzerkonto darf nicht zum Versenden von Nachrichten mit Schadsoftware, Phishing-, Spam- oder Junk-Mail-Nachrichten (z.B. Massennachrichten oder Kettenbriefe) verwendet werden. Des Weiteren darf ein Benutzerkonto nicht zur Vorbereitung rechtswidriger Handlungen (z.B. Betrug) genutzt werden.

7.3. Verwendung der Benutzerdaten und Werbung
7.3.1. Entsprechend der Datenschutzerklärung von Tiver.me stellt der Nutzer die in seinem Benutzerprofil als öffentlichen hinterlegten Profil- und Standortdaten, sein Nutzungsverhalten, sowie Geräte- und Netzwerkdaten in pseudonymisierter Form für Werbezwecke zur Verfügung,. 

7.3.2. Entsprechend der Datenschutzerklärung von Tiver.me dürfen die genannten Daten verwendet und weitergegeben werden, um dem Nutzer auf diesen zugeschnittene Werbung von Tiver.me und Drittanbietern anzuzeigen. 

7.3.3. Der Nutzer ist berechtigt der Datenschutzerklärung zu widersprechen. In diesem Fall ist Tiver.me berechtigt, dem Nutzer den Zugang zu Tiver.me ganz oder teilweise kostenpflichtig anzubieten, den Funktionsumfang zu vermindern oder den Vertrag zu kündigen.

7.4. Ausschließlich Private Nutzung
Die Nutzung der Tiver.me-Plattform ist ausschließlich für private Zwecke gestattet. Falls Tiver.me ungenehmigt gewerblich verwendet wird, darf Tiver.me das Benutzerkonto außerordentlich und fristlos kündigen.

7.5. Haftung für das Benutzerprofil und Sorgfaltspflichten
7.5.1. Für Handlungen, die mit einem Nutzerprofil eines Nutzers vorgenommen wurden, haftet der Nutzer selbst.

7.5.2. Zugangsdaten für Nutzerprofile dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden und müssen vor dem Zugriff Dritter geschützt werden. Soweit Anlass besteht, eine Kenntnisnahme durch Dritte zu vermuten, müssen die Zugangsdaten unverzüglich geändert und der mögliche Missbrauch unverzüglich Tiver.me gemeldet werden.

7.5.3. Der Nutzer muss auf Tiver.me ein sicheres Passwort verwenden und darf dieses nicht bei einem anderen Dienst wiederverwenden. 

7.5.4. Eine Prüfung der Angaben eines anderen Nutzers liegt in Verantwortung des Nutzers bevor er mit diesem in Interaktion tritt, z.B. vor einer Chatunterhaltung oder eines Treffens außerhalb der Tiver.me Plattform. 

7.6. Der Nutzer ist bei einer fahrlässigen oder vorsätzlichen Verletzung seiner Pflichten verpflichtet Tiver.me oder den gesetzlichen Vertretern von Tiver.me den entstandenen Schaden zu ersetzen.

8. Sanktionen und Vertragsstrafen

8.1. Nutzerinhalte, die gegen diese Nutzungsbedingungen verstoßen, können von unwiderruflich entfernt werden. Die Wiederherstellung von durch Tiver.me gelöschten Informationen ist ausgeschlossen. Gesetzeswidrige Nutzerinhalte können von Tiver.me bei Strafverfolgungsbehörden gemeldet werden.

8.2. Je nach Schwere des Verstoßes eines Nutzers gegen diese Nutzungsbedingungen kann Tiver.me…
(1). den Nutzer abmahnen, indem eine Verwarnung ausgesprochen wird,
(2). den Nutzer abmahnen, indem das Benutzerkonto des Nutzers vorübergehend oder dauerhaft gesperrt wird oder Funktionen der Tiver.me-Plattform für den Nutzer gesperrt werden,
(3). das Nutzerkonto außerordentlich kündigen und eine erneute Registrierung für die Zukunft untersagen.

8.3. Die Schwere des Verstoßen wird von Tiver.me gemessen an…
(1). der Verletzung von geltenden Gesetzen,
(2). dem bisherigen Verhalten  des Nutzers, wie z.B. früheren Verwarnungen,
(3). der Einsicht des Nutzers,
(4) der Schwere der Betroffenheit anderer Nutzer,
(5) der Anzahl der Beschwerden über diesen Nutzer, 

8.4. Bei Straftaten, die ein Nutzer mit seinem Benutzerkonto begeht, ist Tiver.me befugt das Benutzerkonto außerordentlich und fristlos aus wichtigen Grund zu kündigen.

8.5. Ein wiederholter Verstoß eines Benutzers gegen diese Nutzungsbedingungen trotz Sanktionen ermöglicht Tiver.me die außerordentliche und fristlose Kündigung des Benutzerkontos aus wichtigem Grund.

8.6. Bei Kündigung des Benutzerkontos durch Tiver.me aus einem für den Nutzer zu vertretendem Grund, ist der entstandene Schadens seitens des Nutzers zu ersetzen.

8.7. Der Nutzer ist verpflichtet an Tiver.me eine Vertragsstrafe in Höhe von 2.500 Euro zu zahlen, wenn dieser die Tiver.me-Plattform…
(1). unerlaubt für gewerbliche oder geschäftliche Zwecke nutzt,
(2). nutzt, um nach 9.b.5. verbotene Nachrichten zu versenden,
(3). mit einer falschen Identität nutzt oder eine andere Identität vortäuscht
Neben der Vertragsstrafe bleiben weitergehende Ansprüche von Tiver.me unberührt.

9. Haftungsbegrenzung

9.1. Haftung
Tiver.me haftet ausschließlich – gleich aus welchem Rechtsgrund, wenn der Schaden…
(1). durch schuldhafte Verletzung einer der Kardinalpflichten oder wesentlichen Nebenpflichten in einer das Erreichen des Vertragszwecks gefährdenden Weise verursacht worden ist oder
(2). auf grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz seitens Tiver.me zurückzuführen ist.

9.2. Haftungsbegrenzung
9.2.1. Haftet der Tiver.me für die Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, ohne dass grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz vorliegen, so ist die Haftung auf denjenigen Schadensumfang begrenzt, mit dessen Entstehen Tiver.me bei Vertragsschluss aufgrund der ihr zu diesem Zeitpunkt bekannten Umstände typischerweise rechnen musste.

9.2.2. Dies gilt in gleicher Weise für Schäden, die aufgrund von grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz von Mitarbeitenden von Tiver.me verursacht werden, welche nicht zu deren Geschäftsführern oder leitenden Angestellten gehören. Die Haftung für Folgeschäden, insbesondere auf entgangenen Gewinn oder auf Ersatz von Schäden Dritter, wird ausgeschlossen, es sei denn, es fallen Tiver.me Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last.

9.2.3. Schadenersatzansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz und für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bleiben durch die vorstehenden Haftungsbeschränkungen unberührt.

10. Widerruf

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Der Widerruf ist zu richten an:
Christoph Rothermel, Seydlitzstraße 2/1, 89077 Ulm Deutschland
oder E-Mail: support@rothech.com

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Muster-Widerrufsformular

Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es uns zurück. An: Christoph Rothermel, Seydlitzstraße 2/1, 89077 Ulm Deutschland oder E-Mail: support@rothech.com

                                                                                                          

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

Bestellt am (*)/ erhalten am (*): __________________________
Name des/ der Verbraucher(s): __________________________
Anschrift des/ der Verbraucher(s): __________________________

______________________________________________________________
Unterschrift des/ der Verbraucher(s), Ort, Datum (nur bei Mitteilung auf Papier)

(*) Unzutreffendes streichen

11. Datenschutz

Die Tiver.me Datenschutzerklärung ist unter dem Link https://tiverme.rothech.com/datenschutzerklaerung  abrufbar.

12. Änderungsvorbehalt

12.1. Tiver.me behält sich das Recht vor, die allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) und die Nutzungsbedingungen zu ändern. 

12.2. Der Nutzer erklärt sich mit der Anwendung der geänderten AGB und Nutzungsbedingungen auf bereits vor der Änderung geschlossene Verträge einverstanden, wenn Tiver.me den Nutzer darauf hinweist, dass eine Änderung der AGB stattgefunden hat und der Nutzer nicht innerhalb einer Frist von zwei Wochen, beginnend mit dem Tag, der auf die Änderungsmitteilung folgt, der Abänderung widerspricht. 

12.3. Ein Hinweis auf die Möglichkeit und Frist des Widerspruchs sowie eine Aufklärung der Bedeutung oder Folgen des Unterlassens eines Widerspruchs muss in der Mitteilung der Änderung enthalten sein. Die Mitteilung kann über E-Mail an die von den Nutzern angegebene E-Mail-Adressen erfolgen. Tiver.me hat ein Sonderkündigungsrecht, wenn dieser der Geltung der neuen AGB oder Nutzungsbedingungen widerspricht.

13. Streitbeilegung

Zur Streitbeilegung wird auf die Plattform zur Online-Streitbeilegung der EU-Kommission verwiesen: www.ec.europa.eu/consumers/odr .
Tiver.me ist nicht bereits an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen und hierzu auch nicht verpflichtet.

14. Schlussbestimmungen

14.1. Die vertraglichen Vereinbarungen der Vertragspartner unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.

14.2. Sollte der Nutzer keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder in einem anderen EU-Mitgliedsstaat haben, Kaufmann sein oder seinen festen Wohnsitz nach Wirksamwerden dieser AGB ins Ausland verlegen oder sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sein, ist ausschließlicher Gerichtsstand der Geschäftssitz des Anbieters.

14.3. Zur Wirksamkeit von Vertragsabänderungen, Ergänzungen und Nebenabreden wird die Textform beider Seiten benötigt, sofern in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht anders aufgeführt. Dies gilt auch für den Verzicht auf die Textformerfordernis.

14.4. Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist.